Bitte beachte den Mindestbestellwert von 34.76€. Füge hier weitere Produkte zu Deiner regelmäßigen Lieferung hinzu.

Unfortunately we are low on stock but we are producing right now so delivery times should be between 1 and 2 weeks

Lifestyle

Auf natürliche Weise Deinen Kater heilen  

Über die Autorin

Lou

Hummingbird Heilpraktikerin

@li ttlealchemy          

Kategorie: Lifestyle        

15. August 2018

Ahhh… der gefürchtete Hangover. Wir haben es alles durch (ja auch ich - ich bin zwar Heilpraktikerin aber auch nur ein Mensch!). Niemand möchte morgens aufwachen und sich komplett gerädert fühlen mit stechenden und hämmernden Kopfschmerzen. Dazu noch Übelkeit und völlige Antriebslosigkeit! Nun wäre es natürlich die einfachste Möglichkeit, einfach auf Alkohol zu verzichten (OK ich musste das jetzt sagen!), wenn man keinen Kater haben möchte. Aber hin und wieder gibt es einfach Situationen, wo man doch einfach Spaß daran hat gemeinsam zu feiern und dabei etwas zu trinken. Damit Du danach nicht völlig hinüber bist, habe ich ein paar Tipps für Dich.

Trink’ das gute Zeug

Und damit meine ich Wasser, nicht das Zeug, dass ganz oben im Supermarktregal steht (obwohl qualitativ hochwertiger, doppelt destillierter klarer Alkohol den Kater danach auch weniger schlimm machen kann!). Alkohol ist ein Diuretikum (d.h. Harntreibend, wodurch Du öfter auf die Toilette musst), wodurch Du viel schneller dehydriert bist. Das sind alles andere als gute Nachrichten für alle, die versuchen den nächsten Hangover zu vermeiden. Eine Dehydrierung verstärkt den Kater und führt dazu, dass Deine Haut am nächsten Tag echt mies aussieht. Wenn Du aber jedes zweite alkoholische Getränk durch Wasser ersetzt, bleibt Dein Körper hydriert. Außerdem nimmst Du automatisch weniger Alkohol zu Dir, was sich wiederum im Nachhinein vorteilhaft auf Deinen Kater auswirkt.

Aufessen!

OK, mir geht es hierbei nicht um einen Mitternachts-Döner nach 6-10 Gin Tonic auf dem Weg nach Hause (damit holst Du Dir sicher eher noch eine Knoblauchfahne zum Kater dazu). Manche Menschen vergessen einfach durch das Trinken, etwas anständiges zu essen. Wer vor dem Trinken nichts isst, dessen Kater wird um einiges schlimmer sein. Auch kleine Snacks während des Trinkens halten den Kater im Zaum. Denn dadurch wird mehr Alkohol aufgesogen und Du fühlst Dich während des trinkens und auch danach einfach besser.

Probiere ein paar homöopathische Mittel aus

Brechnuss oder Nux Vomica (toller Name oder?) ist höchstwahrscheinlich das beste homöopathische Mittel bei einem Hangover. Es ist ein super Hilfsmittel bei jeglicher Art von Völlerei-typischen Symptomen, zum Beispiel bei Völlegefühl & Blähungen, Übelkeit, Kopfschmerzen und bei Licht- und Geräuschempfindlichkeit. Brechnuss bekommst Du im Reformhaus oder der Apotheke.

Achte auf Deine Leber

Der Metabolismus reagiert bei jedem Menschen anders auf Alkohol, abhängig vom Geschlecht, der Größe der Leber, der Gene und der Körpergröße. Die Leber baut den Alkohol hauptsächlich ab. Sie ist eines der Organe, auf das Du besonders Acht geben solltest, wenn Du keinen Kater haben willst. Mariendistel ist der Star, wenn es darum geht einen Hangover zu vermeiden - weil es heilend und stärkend auf die Leber wirkt. Studien haben ergeben, dass dieses Kraut die Leberzellen schützt und sie darüber hinaus sogar zum Zellwachstum und der Regeneration dieses wertvollen Organs beiträgt. Wenn man die Mariendistel vor und nach den Drinks einnimmt, kann es dazu beitragen einen Kater zu vermeiden. Frage einen Heilpraktiker, wie Du es am besten einnehmen solltest.

Ich hoffe, dass Du jetzt bestens ausgestattet bist mit Tipps und Tricks, wie Du auf natürliche Art und Weise Deinen Hangover vermeidest. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Feiern und übertreibt es nicht :)